Startseite » Fickmaschine Test: Die 5 besten Sexmaschinen

Fickmaschine Test: Die 5 besten Sexmaschinen

Fickmaschinen können das, was dein Freund nicht kann. Sie können eine nicht enden wollende Quelle von Vibrationen, Stößen und Vergnügen sein – ohne zu kommen und zu erschlaffen. Genau wie andere Sexspielzeuge gibt es Fickmaschinen in einer Vielzahl von Varianten, die sich in Austattung und Größe unterscheiden.

In diesem Leitfaden findest du alle Informationen, die du für den Kauf deiner ersten Fickmaschine brauchst.

Die 5 besten Fickmaschinen

1. Dildo Fickmaschine Hismith Premium Sexmaschine 

Dildo Fickmaschine Hismith Premium Sexmaschine mit...
  • ➤ STEUERUNG DER ANWENDUNGEN ÜBER GROSSE ENTFERNUNGEN: Hismith hat die Hard-...
  • ➤ MUSTER SCHAFFEN UND PROGRAMMIERBAR:Programmieren Sie Ihre eigenen...
  • ➤ BUILD-IN-PROGRAMME: 8 Modi existieren bereits, ändern Sie die Modi mit der...
  • ➤ GEMEINSCHAFTSKOMMUNIKATION: Durch die Hismith-App können Sie Ihre...
  • ➤ WIRD LAUFEND AKTUALISIERT: Unsere IT-Jungs entwickeln ständig neue...

Weitere folgen!

Was sind Fickmaschinen?

Fick- oder Sexmaschinen für Frauen und Männer sind in der Regel größer als normale oder gewöhnliche Sexspielzeuge. Sie nutzen verschiedene mechanische Komponenten, um unterschiedliche Vibrationen und Bewegungen, vor allem Stoßbewegungen, zu erzeugen. Diese motorbetriebenen Geräte können sich in der Regel bewegen, streicheln, vibrieren oder stoßen. Sie verfügen über Mechanismen, die Oralsex oder Geschlechtsverkehr nachahmen können.

Fickmaschinen können stundenlang penetrieren ohne müde zu werden. Sie verfügen über verschiedene Intensitätsstufen und Geschwindigkeiten, die über die Bedienelemente an der Maschine oder mit Hilfe einer Fernbedienung eingestellt werden können.

Sie eignen sich hervorragend für Experimente und sorgen garantiert für viele Orgasmen. Fickmaschinen können locker über hundert Stöße pro Minute liefern. Es gibt aber auch einige Fickmaschinen, die speziell für zwei oder mehr Personen gemacht wurden.

Typen und Arten von Fickmaschinen

Sexmaschinen für Männer und Frauen gibt es schon seit langem. Es gibt die unterschiedlichsten Modelle. Die meisten fallen jedoch unter eine der folgenden Kategorien.

Sattelförmige Fickmaschine / Reitmaschinen

Eine sattelförmige ist ein vibrierendes Gerät, auf dem man reiten kann. Sie verfügen in der Regel über unterschiedliche Vibrationsgeschwindigkeiten und einen weichen Sitz für den Komfort des Fahrers. Diese Geräte sind zwar lustvoll und sehr kraftvoll, aber sie können auch laut sein.

Um sie diskreter zu machen, kannst du sie auf einem Teppich benutzen. In der Regel wird der Sattel mit einem Dildoaufsatz geliefert, der so beschaffen ist, dass er die Klitoris, die Vagina und auch den Analbereich stimuliert. Diese Sexspielzeuge werden in der Regel mit einer Fernbedienung betrieben.

Thruster

Eine Thrusting-Fickmaschine ähnelt einem Geweher und bietet Vorwärts- und Rückwärtsbewegungen anstelle von Vibrationen. Es gibt sie in unzähligen Varianten und Größen, von handgehaltenen bis zu nicht tragbaren Sexmaschinen.

Während tragbare Fickmaschinen leichter zu reinigen sind, liefern größere Geräte mehr Leistung. Stehende Geräte können auf einem Tisch oder dem Boden aufgestellt werden.

In der Regel haben sie eine Stange am Ende, an der du verschiedene Sexspielzeuge befestigen kannst. Wenn du ein solches Gerät kaufst, solltest du unbedingt die Testberichte zu diesem Gerät lesen, damit du die richtige Wahl triffst, was die Eindringtiefe angeht.

Monkey Rockers

Monkey Rockers ähneln Schaukelstühlen und werden mit einem Dildoaufsatz geliefert. Diese relativ erschwinglichen Fickmaschinen arbeiten mechanisch und funktionieren, wenn du vor- oder zurückschwingst, während ein Dildo auf und ab geht.

Taschenmuschi

Eine Taschenmuschi ist eine Sexmaschine für Männer und wird auch als Masturbator bezeichnet. Sie haben ein hohles Rohr, das speziell dafür entwickelt wurde, den Penis zu streicheln. Der hohle Kanal hat spezielle Strukturen oder Rillen im Inneren, die für ein erderschütterndes Vergnügen sorgen sollen und die Anatomie einer Vagina angelehnt sind.

Taschenmuschis sind in der Regel handgehaltene, kleine Spielzeuge, die so gestaltet sind, dass sie wie Körperteile wie Münder, Anusse und Vaginas aussehen. Es gibt sie auch in nicht-anatomischen Formen.

Gleiter

Gleiter sind ähnlich wie Reitmaschinen. Aber anders als die sattelförmigen Fickmaschinen werden die Gleiter von deinem Körper angetrieben. Es werden keine Kabel oder Stecker benötigt. Du kannst die Stärke und Geschwindigkeit der Penetration mit deinen Körperbewegungen steuern. Mit Gleitern kannst du jede Art von Sexzubehör verwenden, vom Prostatastimulator bis zum Analdildo.

Vibrator mit Stoßfunktion

Vibratoren mit Stoßfunktion  sind Fickmaschinen, die normalerweise für die Penetration im Doggy-Style gedacht sind. Sie sind automatisierte Sexspielzeuge und können in Geschwindigkeit und Stärke eingestellt werden.

Verstellbare Fickmaschinen

Wie der Name schon sagt, können diese Maschinen verstellt und ihre Winkel verändert werden, damit sie in verschiedenen Positionen eindringen können.

Es gibt abenteuerlustige oder einfach nur verrückte „Heimschrauber“, die versuchen, ihre eigene Stoßmaschine oder andere Arten von Fickmaschinen zu bauen. Aber es wird dringend empfohlen, die elektrische Verkabelung und den Bau der Maschine Leuten zu überlassen, die wissen, was sie tun.

Selbstgebaute Sexmaschinen sind nie eine sichere Option und da diese Geräte extrem leistungsfähig sind, kann ein Selbstversuch zu Verletzungen und Unfällen führen.

Die wichtigsten Kaufkriterien

Material und Verarbeitungsqualität

Wenn es darum geht, die beste Sexmaschine zu kaufen, ist die Qualität der Verarbeitung und des Materials von größter Bedeutung. Da es sich um eine Sexmaschine für Erwachsene handelt, die in deinen Körper eindringt, solltest du nach einem Gerät suchen, das einfach zu reinigen und lange haltbar ist, wie Silikon. Du wirst auch aufblasbare Sättel aus Gummi finden, doch davon solltest du die Finger lasen. Andere empfehlenswerte Materialien sind:

  • Metall
  • Leder
  • Glas

Glas ist eine sehr seltene Wahl für ein Sexspielzeug. Auch wenn die Maschine selbst nicht aus Glas ist, können die Aufsätze wie der Dildo oder der Prostatastimulator aus Glas sein. Dabei sollte nicht zu wild rumhantiert werden, da Glas gekannterweise sehr schnell zerbricht und schnell zu ernsthaften Verletzungen führen kann.

Stoßfrequenz, Motorleistung und Penetrationstiefe

Fickmaschinen gibt es in verschiedenen Varianten, aber sie alle sollen den Sex stimulieren und ein knieumspielendes Vergnügen bieten. Bevor du dich für eine Liebesmaschine entscheidest, solltest du einen Blick auf die Penetrationstiefe werfen, zu der das Gerät in der Lage ist. Du musst die Stoßfrequenz, die Motorstärke und die Länge der Penetrationsstange berücksichtigen.

Aufsätze

Einige Fickmaschinen werden mit einer kolbenartigen Vorrichtung geliefert, an der du verschiedene Aufsätze für Sexspielzeuge anbringen kannst. Es gibt auch andere Optionen, z.B. gibt es bei einigen sattelförmigen Maschinen die reitbare Option als nicht abnehmbaren Teil der Maschine. Wer also die Vielseitigkeit genießen und seine Sexmaschine mit einem neuen Aufsatz aufpeppen möchte, sollte seine Wahl entsprechend treffen.

Masturbatoren und Dildos sind nicht die einzigen Aufsätze für Sexmaschinen. Die folgenden Arten sind ebenfalls erhältlich:

  • Doppeldildoaufsätze – Mit diesen Aufsätzen kannst du zwei Dildos auf einmal benutzen.
  • Saugnapf – Dies ist ein Aufsatz mit einem flachen Becher, der einen Saugnapf-Dildoaufsatz für maximales Vergnügen hält.
  • Vac-u-lock – Dieser Aufsatz hilft dir, dein Sexspielzeug an Ort und Stelle zu halten, wenn du es dir richtig besorgst.
  • Floggers – Wenn du Dildos langsam langweilig findest, kannst du Floggers aus Plastik, Leder oder Gummi an deiner Sexmaschine befestigen.
  • Stangenverlängerungen – Damit kannst du die Länge der Stößelarme sofort verlängern und mehr Platz schaffen, damit du sie richtig manövrieren kannst.
  • Sexmaschine für Männer mit aufsteckbarer vibrierender Muschi.

Größe

Meistens ist eine Fickaschine für Frauen oder Männer ziemlich sperrig. Sie sind nicht dafür gebaut, in der Schublade deines Nachttischs aufbewahrt zu werden. Bevor du also eine einfache Sexmaschine kaufst, überlege dir, wo du sie unauffällig aufbewahren kannst, sodass dein Freunde und Familie kein blaues Wunder erleben, wenn Sie deine Sexmaschine sehen.

Neben sperrigen, leistungsstarken Sexmaschinen werden heute auch kleine Sexmaschinen angeboten. Dabei handelt es sich in der Regel um automatische Sexmaschinen, die handlich und kompakt sind. Sie können in einem Schrank oder einer Schublade aufbewahrt werden.

Anfängern wird empfohlen, mit einer kleinen Maschine anzufangen und ihre Sammlung langsam aufzubauen. Es ist wichtig, dass du dir über deine Vorlieben und Abneigungen im Klaren bist, wenn du eine Sexmaschine benutzen willst.

Wie benutzt man eine Fickmaschine?

Wenn du deine Fickmaschine bekommen hast, wirst du sicher sofort loslegen wollen. Aber es gibt ein paar Dinge, die du zu deiner Sicherheit beachten solltest, damit du dich nicht direkt beim ersten Mal verletzt.

Verwende viel Gleitmittel

Egal, ob du eine Frau oder ein Mann bist, Gleitmittel ist extrem wichtig, damit du deine Fickmaschine richtig anwenden kannst. Die Verwendung eines Gleitmittels schützt vor Schmerzen und verhindert Verletzungen, die durch zu viel Reibung entstehen. Gleitmittel auf Wasserbasis werden normalerweise bevorzugt, da sie mit allen Sexspielzeugen kompatibel sind.

Stelle die Fickmaschine ein

Bevor du deine Fickmaschine in Betrieb nimmst, solltest du erstmal alles gründlich testen – Ihre Stabilität, der Winkel, die Leistung oder die Saugkraft sollten zuerst getestet werden, um unangenehme Überraschungen und Verletzungen zu verhindern. Außerdem solltest du dich mit der Fernbedienung vertraut machen, die Funktionen kennen und die Geschwindigkeiten testen.

Benutze eine Gummimatte als Unterlage

Manche Sexmaschinen sind leise und machen nicht viel Lärm. Aber die meisten sind laut und stark. Aber du kannst die erschwingliche Sexmaschine auf einer Gummimatte oder einer Decke benutzen, um das Geräusch zu reduzieren.
Also, worauf wartest du noch? Hol dir eine Sexmaschine und bring dein Sexleben in Schwung!

FAQ

Was ist eine Fickmaschine?

Eine Sexmaschine wird auch Fickmaschine genannt und ist ein mechanisches Gerät, mit dem das Ficken simuliert oder nachgeahmt werden kann. Sie besteht aus einem Motor, der einen Dildo steuert. Es gibt auch welche, die so funktionieren, als würden sie die Brüste, den Penis oder andere Körperteile melken. Andere sind vibrierende oder reitende Modelle.

Wie benutzt man eine Fickmaschine?

Das hängt von der Sexmaschine und von deinen Vorlieben ab. Achte darauf, dass du eine Maschine verwendest, mit deren Bedienung du vertraut bist. Mach es dir bequem und vergewissere dich, dass die Maschine in einer stabilen Position steht. Bleib ruhig und konzentriert, während du sie benutzt.

Wie viel kostet eine Fickmaschine?

Das hängt von den Spezifikationen ab, die du dir wünschst. Handgeräte bekommst du ab etwa hundert Dollar. Die Tischgeräte kosten etwa zweihundert Dollar und die großen, freihändig zu bedienenden Standgeräte gibt es für etwa achthundert Dollar.

Wie funktioniert eine Fickmaschine?

Eine Sexmaschine kann durch Vibrationen, Stöße oder andere Bewegungen sexuelle Lust erzeugen. Der Unterschied zwischen einer Sexmaschine und einem normalen Vibrator ist ihre Größe, Funktionalität und Leistung. Sie können Klitoris, Anal, Vagina und sogar den Penis stimulieren.

Was ist die beste Fickmaschine?

Wenn du sehr sicherheitsbewusst bist und trotzdem starke Vibrationen liebst, solltest du dich für den Sattel entscheiden. Wenn du gerne leise wippst und stark genug bist, solltest du dich für den Affenwippen entscheiden. Wenn du nach etwas Vielseitigem suchst, nimm die Thruster.

Mai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner